04.12.2015

FOTOS!FOTOS!FOTOS!

  Helloooo, wie versprochen gibt es Fotos von meinem Room Set …. Und es wurden noch weitere umgesetzt… …kommt vorbei …

 

Helloooo,

wie versprochen gibt es Fotos von meinem Room Set ….

FullSizeRender (5)FullSizeRender (4)

FullSizeRender (3)

Und es wurden noch weitere umgesetzt…

IMG_1217IMG_1221IMG_1218 (2)

…kommt vorbei und schaut’s euch an! :)

IMG_1215

Wünsche euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

See u soon,

Julie

 

Mehr zeigen Weniger zeigen
13.11.2015

how to build a room set

hej, bin jetzt wieder im Bereich ID (= Interior Design) angekommen. Nachdem mir ein Ansprechpartner zugewiesen wurde, wir einen abteilungsinternen …

hej,

bin jetzt wieder im Bereich ID (= Interior Design) angekommen. Nachdem mir ein Ansprechpartner zugewiesen wurde, wir einen abteilungsinternen Workshop über’s Planen hatten und ich ein paar Sachen für eine Umsetzung vorbereitet hatte, ging das eigentliche Projekt los. Das eigene Room Set! Meine Teamleiterin hatte zuvor bereits mit Sales abgesprochen welches Roomset aus welchen Gründen umgebaut werden soll. Es besteht eine Stilgruppe und eine Übersicht mit einigen Fakten über die Bewohner.Nach diesen Richtlinien überlege ich mir, welchen Ausdruck ich in dem Raum vermitteln will und schlage Sales ein paar passende Möbel vor, die sie jetzt nur noch absegnen müssen. Zuerst überlege ich mir die Aufteilung des Raumes anhand einiger Skizzen, dann gehts in die Feinplanung mit CAD. Nächste Woche beginnt die Umsetzung und ich freue mich schon sehr auf das Ergebnis :)

Dann gibts auch Fotos!!

See u soon,

Julie

Mehr zeigen Weniger zeigen
07.09.2015

Schonmal von Älmhult gehört?

“Hejhej” …hört man hier den (wenigen) Menschen die man auf den Strassen oder Waldwegen trifft. Ueberall die typischen schwedischen Häuser …

“Hejhej”

…hört man hier den (wenigen) Menschen die man auf den Strassen oder Waldwegen trifft. Ueberall die typischen schwedischen Häuser mit den roten Holzpaneelen und Wald soweit das Auge reicht.

IMG_20150831_1645131441220339229

 

Hier, in einem kleinem Ort in der Provinz Skåne in Südschweden, wurde das erste IKEA Haus 1958 eröffnet. Mittlerweile wurde vor drei Jahren ein neues Haus gebaut und das Alte bietet bald Raum für das IKEA Museum und eine Messe, auf der die neuen Produkte gezeigt werden. Neben dem Museum gibt es auch ein IKEA Hotel mit Restaurant. Außer dem Einrichtungshaus sind hier noch um die zwanzig andere IKEA Unternehmen bespielweise das Design Department, wo die Produkte kreiert werden, das Fotostudio für den Katalog oder das Service Center.

Es besteht die Möglichkeit während der Ausbildung ein anderes Haus zu sehen und ich bin nach Schweden gegangen, um hier zwei Wochen den Bereich Grafik Design zu unterstützen. Ich hatte schon einige kleine Projekte, bei denen ich verschiedene Plakate oder Piktogramme mit Adobe Illustrator erstellen musste und diese dann anschließend auch auf verschiedene Träger anbringen. Die schwedischen Kollegen sind sehr nett und hilfsbereit und obwohl ich zwischendurch mal gezweifelt habe, ob das mit dem Arbeiten auf Englisch so problemlos wird wie ich mir das vorgestellt hatte, klappt alles super.

Im IKEA Museum kann man ganz viele alte Produkte und die Kataloge der ganzen vorhergehenden Jahre bewundern und es läuft ein Film ab, bei dem die Entstehungsgeschichte von IKEA vom Gründer erzählt wird. Hier ein paar Einblicke:

IMG_20150908_161708IMG_20150908_161524IMG_20150908_161145

IMG_20150908_161323IMG_20150908_161302IMG_20150908_161204

Es war eine super schöne Erfahrung und ich kann’s nur jedem weiterempfehlen. :)

HEY DÅ!

1441220339586

Mehr zeigen Weniger zeigen
14.08.2015

Projekt Small Furniture Compact

Hej ihr, heute möchte ich euch mein letztes Projekt vorstellen. Es ging darum die Fläche für die kleinen Kindertische und …

Hej ihr,Small furn com-vorher

heute möchte ich euch mein letztes Projekt vorstellen.

Es ging darum die Fläche für die kleinen Kindertische und -stühle neu zu planen und umzusetzen. Das Ziel war mehr Übersicht zu schaffen, deutlich zu machen, dass manche Artikel auch für den Außenbereich geeignet sind und das ganze Sortiment zu zeigen.

Ich überlegte mir, dass man duch eine Übersicht der wichtigsten Produkte an der WFullSizeRenderand mehr Platz auf der Fläche schaffen würde und diese damit übersichtlicher und nicht mehr so pflegeintensiv wird. Der Benefit, dass manche Artikel auch im Außenbereich verwendet werden können, soll deutlich werden indem die Produkte aus Holz (innen) in der Silouette eines Hauses montiert werden, während die aus Kunststoff (außen) außerhalb des Hauses neben einem Baum platziert werden. Zusätzlich werde ich noch eine Wolke mit der Kommunikation “Diese Artikel sind auch für draußen geeignet” mit Regentropfen anbringen. Schaut euch das Ergebnis an ;)

Small furn com-nachher

Mehr zeigen Weniger zeigen
29.06.2015

Grafik Design bei IKEA

Hallo, auch der Bereich Grafik Design gehört zu unserer Ausbildung. Wir bei Ikea nennen ihn Graphic Communication(GC). Ich war kürzlich …

Hallo,

auch der Bereich Grafik Design gehört zu unserer Ausbildung. Wir bei Ikea nennen ihn Graphic Communication(GC). Ich war kürzlich zwei Wochen in diesem Bereich und hab einiges über die unterstützende Funktion von GC im Verkaufsprozess gelernt. Außerdem konnte ich mit dem Programm Adobe InDesign arbeiten, um verschiedene Streamer, also “IKEA-Plakate” zu erstellen. Es hat mir sehr viel Spass gemacht zusammen mit dem Graphic Communication Spezialisten die optimale Message und Fernwirkung herauszuarbeiten. Erstaunlich was für Kleingkeiten hierbei schon einen Unterschied machen.

Hier könnt ihr meine Ergebnisse anschauen… :)

FullSizeRender (2)

Mehr zeigen Weniger zeigen
30.04.2015

Reinschnuppern beim Marketing

  hej ihr, nach einem dreiwöchigen Urlaub bin ich seit zwei Wochen wieder zurück und seit dem im Bereich Local Marketing tätig. …

 

hej ihr,

nach einem dreiwöchigen Urlaub bin ich seit zwei Wochen wieder zurück und seit dem im Bereich Local Marketing tätig. Dieser Bereich gehört nicht direkt zur Ausbildung, ist jedoch sehr hilfreich, um seinen Markt kennenzulernen und mehr über IKEA zu lernen. Neben der Organisation von Ikea-Events gehört auch PR dazu. Ikea ist ja ein sehr sozialer Betrieb, spendet also immer wieder an gemeinnützige Organisationen o.ä.. Letzte Woche ging eine Spende von über 1000€ an eine Schule zur Förderung von Menschen mit Behinderung. Die Übergabe des Schecks erfolgt persönlich, damit man sich noch ein bisschen über den Einsatz der Spende austauschen kann.

 PR

 

 

Als Event konnte ich das Spargelessen organisieren. Das ist eins der vielen IKEA Feste. Nachdem ein Termin festgelegt ist, werden Eintrittskarten entworfen und gedruckt, welche im Restaurant erhältlich sind. In ganzen Haus wird das Event kommuniziert u. a. durch Plakate und eine Durchsage. Im Vorfeld muss Personal für die Reinigung engagiert werden, Wachleute, da das Event die regulären Öffnungszeiten überschreitet, Musik und interne Mitarbeiter, die die Abendkasse und am Sektempfang unterstützen. Für Kinder wird eine Bastelaktion organisiert. Am Tag des Ereignisses, wird das Restaurant noch entsprechend dekoriert.

 

Bis bald,

julie

Mehr zeigen Weniger zeigen
19.03.2015

Ein Komeini bei Sales

Hej ihr, diese Woche bin ich bei Sales eigeplant! Es ist nämlich so, dass man in der Ausbildung verschiedene Bereiche …

Hej ihr,

diese Woche bin ich bei Sales eigeplant! Es ist nämlich so, dass man in der Ausbildung verschiedene Bereiche durchläuft und auch mal kurz im Verkauf reinschnuppert, um später besser zusammenarbeiten zu können. Die Woche fing super an mit einem freien Tag, da ich mich dazu bereit erklärt habe Samstags zu arbeiten und deshalb war der Montag frei! Ich bin im Bereich Glaushaus eingesetzt, was noch ein super Pluspunkt ist, weil hier in Müchen mega tolles Frühlingswetter herrscht und ich ganz viel von der Sonne mitbekomme ;)

Angeblich haben wir das größte Glashaus Deutschlands und mit dem integrierten Cafe, in dem man mit Crepes versorgt wird, ist es echt ein Highlight!

Na, jetzt mal zu meiner bisherigen Arbeit:

Neben der Kundenberatung hat so ein Verkäufer nämlich ganz schon viel zu tun!

Er ist für die Pfelge der Abteilung zuständig, ergo Ordnung schaffen. Dann müssen die Verkaufsfächer für die Logistik am nächsten Tag vorbereitet werden. Wenn ein Artikel nicht mehr im Verkaufsfach ist, laut System aber noch Bestand vorrätig ist, muss man auch mal nach dieser Palette suchen – Erfolgreich.:)

Ich bin gespannt, welche Aufgaben ich im Laufe der Woche noch so kennenlerne!

 

image1

 

Bis dann,

Julie

Mehr zeigen Weniger zeigen
09.03.2015

Visual Merchandising – was macht man da eigentlich?

Ich war jetzt für einige Wochen im Bereich Visual Merchandising, das ist einer der drei Teile, die zur Ausbildung Gestalterin …

Ich war jetzt für einige Wochen im Bereich Visual Merchandising, das ist einer der drei Teile, die zur Ausbildung Gestalterin für visuelles Marketing gehören.

 

Da geht es unter anderem um die Verkaufssteuerung durch das Layout und die Gestaltung der verscheidenen shops, was auch die Rückwandgestaltung beinhaltet.

Allgemein ist zu sagen, dass man in diesem Bereich im Gegensatz zu Interior Design eher clean und graphisch arbeitet und viel mit Collagentechnik inspiriert.

 Betreut habe ich die Badezimmerabteilung, die Beleuchtungsabteilung und die Abteilung Verstauen und Ordnen.

Dort habe ich einige kleine Projekte umgesetzt:

  • die Gestaltung der Rückwand bei den SAMLA Boxen, welche in saisonalen Farben dargestellt werden soll

       VORHER
SAMLA leer

       NACHER

SAMLA saiso

  • die super coolen “Stulpenlampen” (der Schirm ähnelt einer Stulpe aus Stoff, welche über ein Drahtgestell gespannt wird) integriert

SHADES

  • in der Rückwand die Funktionalität der SKUBB Boxen demonstriert

SKUBB

  • beim Umbau der Betttextilien-Abteilung geholfen

bettwäsche

 jetzt bin ich zwei Wochen bei unserem Handwerker und bin gespannt was für ein handwerkliches Alround-Talent er aus mir macht. ;)

See u soon….

Julie

Mehr zeigen Weniger zeigen
11.02.2015

hej coordination area!

hej zusammen, ich bin jetzt im Bereich Visual Merchandising und mein erstes Projekt war es, eine sog. Coordination Area zu …

hej zusammen,

ich bin jetzt im Bereich Visual Merchandising und mein erstes Projekt war es, eine sog. Coordination Area zu planen und umzusetzen. Das Thema war “Love is in the Air” mit der gleichnamigen limited edition, welche ca. bis zum Valentinstag im Einrichtungshaus erhältlich ist.

Ich setzte mich dafür mit dem Verantwortlichen vom Verkauf zusammen und entschied in Absprache mit der Spezialistin für solche Aktivitäten wie die Ware präsentiert und eingeräumt werden soll.

Schaut euch das Ergebnis einfach mal an… ;)

DSCN4553DSCN4549DSCN4554

Bis bald,

julie

 

 

 

Mehr zeigen Weniger zeigen
08.01.2015

Stylegroup Workshop

hej zusammen, wir hatten kürzlich ein total cooles Azubi-Projekt: Einen Workshop über die IKEA-Stilgruppen! Wir bei Ikea haben hier verscheidenen …

hej zusammen,

wir hatten kürzlich ein total cooles Azubi-Projekt: Einen Workshop über die IKEA-Stilgruppen!

Wir bei Ikea haben hier verscheidenen Stilgruppen, nach denen das Sortiment sortiert ist. Das spielgelt sich vorallem in den Ausstellungsräumen wieder, ist euch ja bestimmt schon mal aufgefallen (das hoffe ich zumindest! :) ). Damit wir als Com&In (=Dekoabteilung) uns da auch richtig gut auskennen, gibt es immer wieder Schulungen bzw. nun eben diesen Workshop.

Zuerst bekamen wir die Aufgabenstellung:

IMG_20150107_090526

 

Also begann ich damit, mich durch die Style history zu kämpfen! Ich fands mega interessant aber es ist echt umfangreich, Kopfrauchen also inklusive….(an alle anderen Azubi-Blogger: unbedingt lesen!! Findet ihr im Intranet). Dort wird die Geschichte des IKEA-Sortiments geschildert und man lernt echt richtig viel! Unter anderem eben wie die Stilgruppen entstanden sind.

Mir wurde die Stilgruppe ‘Scandinavian Modern’ zugeteilt. Das ist die älteste Stilgruppe und diejenige, welche für die IKEA-Indentität am wichtigesten ist. Nachdem ich mich gründlich damit auseinandergesetzt habe, war die nächste Aufgabe ein Plakat zu erstellen.

Meine Mitstreiter – Popular Modern & Popular Traditional – stürzten sich an den PC und entwarfen super ‘High end’-Präsentationen. Da die Schweden eher naturverbunden sind und gerne Dinge anders machen, entschied ich mich gegen eine Powerpointpräsentation und erstellte ein Plakat, welches sich selbst erklärt:

DSCN4362_neuIMG_20150107_092520

 

 

Anschließend sollten wir das Ganze vor der Interior Design Abteilung vorstellen und bekamen Feedback.

Ich war sehr zufrieden und das Feedback fiel auch positiv aus… :)

Gerne wieder!

 

Mehr zeigen Weniger zeigen
07.01.2015

Umsetzung IKEA FOOD Büro

Hej ihr, ich möchte euch heute mal bisschen was über meine tägliche Arbeit berichten! Es geht um den Umbau eines …

Hej ihr,

ich möchte euch heute mal bisschen was über meine tägliche Arbeit berichten!
Es geht um den Umbau eines internen Büros, also kein Ausstellungsraum sondern eine sog. Sales Support Area. Die Planung hat ein Kollege von mir übernommen, der mich zu Beginn gebrieft hat was unbedingt gewünscht wird und welche Sachen ich frei gestalten kann.

Ich kümmere mich mit Hilfe des Handwerkers um die “Renovierung” des Raumes, in diesem Fall um einen neuen Wandanstrich und eine Holzvertäfelung. Anschließend überlege ich mir die Konzeption für eine freie Wandgestaltung und setze diese anschließend um. Dazu oranisiere ich mir die Produkte, das Material und das Werkzeug und lege los! Ich habe ein typisches IKEA-Produkt gewählt, eine Pfeffermühle, die ich in den Fokus stellen möchte, da es sich um das Büro von IKEA FOOD handelt. Daneben möchte ich den Spruch “Smaklig maltid”, was die schwedische Übersetzung von “Guten Appetit” ist, aus Holzbuchstaben anbringen.

In diesem Fall habe ich auch einige Ideen für den Raum, die von der Planung abweichen, aber die Stilgruppe nach welcher der Raum gestaltet werden soll meiner Meinung nach besser unterstützen. Es ist wieder eine schwedische Stilgruppe, deshalb die Wandvertäfelung aus hellem Holz, viel weiß und schwarze Akzente. Dann kläre ich das mit meiner Chefin ab und wir diskutieren über mehrere Varianten.  Nachdem wir uns geeinigt haben setze ich auch das um.

Am liebsten würde ich euch ein ´Vorher-Nachher-Vergleich zeigen, doch das Vorher-Bild ist mir leider durch die Lappen gegangen… Deshalb hier einen Eindruck von dem Endergebnis:

DSCN4472DSCN4470DSCN4471

Die Holzbuchstaben sind leider noch nicht angekommen, die mussten wir extern bestellen, aber ich hoffe ihr könnt es auch vorstellen :)

See u soon,

Julie

Mehr zeigen Weniger zeigen
08.12.2014

Es weihnachtet schon sehr….

Heute haben wir das Mitarbeiterrestaurant weihnachtlich gestaltet! Es war ein Projekt von allen Azubis der Com&In (=Gestalter), was total Spass …

Heute haben wir das Mitarbeiterrestaurant weihnachtlich gestaltet! Es war ein Projekt von allen Azubis der Com&In (=Gestalter), was total Spass gemacht hat. Wir hatten die Vorgabe es von der Stilrichtung skandinavisch-modern zu halten, also eher klar mit hellem Holz, weiß, etwas schwarz und Farbakzent. Aber seht einfach selbst …

FROHE WEIHNACHTEN!!

Mehr zeigen Weniger zeigen
10.11.2014

Kind und Ausbildung, klappt ja doch!

Hej ihr da draußen! Ich bin‘s, Julie, Azubine im Bereich Gestalterin für visuelles Marketing, 2. Ausbildungsjahr. Mit 22 Jahren gehöre …

Hej ihr da draußen!

Ich bin‘s, Julie, Azubine im Bereich Gestalterin für visuelles Marketing, 2. Ausbildungsjahr.

Mit 22 Jahren gehöre ich hier in meinem Einrichtungshaus in München Brunnthal eher schon zu den alten Hasen unter den Azubis… Wobei von 17 J. bis 30 J. alles dabei ist!

Als ich mich 2012 für die Ausbildung beworben habe, war ich schon etwas spät dran, so dass nur noch in Frankfurt, Köln und Düsseldorf was frei war. Als gebürtige Münchnerin hätte mir München natürlich als erstes zugesagt, doch da meine Schwester in Frankfurt wohnt habe ich mich dort beworben. Nach erfolgreichen Assesment-Center hat das auch geklappt, sodass ich kurzerhand für die Ausbildung nach Frankfurt gezogen bin. Das erste Jahr lief super, nette Kollegen, coole Arbeit (meistens ;)), und auch schon viel Verantwortung.

liam

Dann bin ich schwanger geworden und pünktlich zum Ende des ersten Lehrjahres fing mein Mutterschutz an. Bei Ikea alles kein Problem: Ich wollte wieder nach München zurück, weil mein Freund auch dort wohnt. Es wurde mir sofort angeboten, dass ich doch einfach in einem Haus hier in München weitermachen könnte, was nachdem ich mich hier vorgestellt hatte auch gleich fix gemacht wurde.

Jetzt bin ich seit drei Monaten hier und habe mich sehr gut eingelebt. Ich mache in Teilzeit weiter (30 Std/Woche), damit ich mehr Zeit für mein Kind habe. D. h. ich arbeite vier ganze Tage in der Woche, was bisher auch super klappt.

Bis demnächst,

Julie

 
Mehr zeigen Weniger zeigen


Das könnte dich auch interessieren: