SHIRLEY

Fachkraft für Lagerlogistik

Ort: IKEA Einrichtungshaus, Hamburg
Shirley

Zurück zur Übersicht

"Ob du als Mädchen in der Logistik bist oder als Junge im visuellen Marketing: Sei du selbst, denn jeder ist einzigartig!"

Wie bist du darauf gekommen, deine Ausbildung bei IKEA zu machen und diesen Beruf zu erlernen?

Es war ganz zufällig, ich war mit meiner Familie im Einrichtungshaus in Kassel ein bisschen bummeln und war in den letzten Wochen schon dabei, Bewerbungen zu schreiben. Dann habe ich am Ausgang ein Plakat gesehen mit der Aufschrift „ IKEA ist ein Teil deines Lebens. Hej, mach das zu deinem Beruf.“ Das hat mich neugierig gemacht und ich habe mich genauer auf der Webseite informiert. Tatsächlich hat es mich angesprochen. Jedoch gab es in Kassel keinen freien Platz und ich habe es gewagt, mich in Hamburg zu bewerben. Siehe da, ich erhielt eine Zusage für den Beruf Fachkraft für Lagerlogistik, den ich bereits in Praktika kennengelernt habe.

Welchen Tipp würdest du Bewerbern und zukünftigen Azubis geben?

Hej liebe Bewerber/innen, ich würde euch gerne den Tipp geben, dass ihr bei IKEA immer ihr selbst sein könnt. Ihr braucht euch nicht zu verstecken hinter Fassaden, die ihr eigentlich gar nicht seid, es gibt so viele verschiedene Charaktere und Nationalitäten bei uns und alle werden gleich behandelt und akzeptiert. Ob du als Mädchen in der Logistik bist oder als Junge im visuellen Marketing: Sei du selbst, denn jeder ist einzigartig!

Ist das Arbeiten bei IKEA so, wie du es dir vorgestellt hast? Wenn nicht, was ist anders?

Das Arbeiten bei IKEA ist nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe, denn es ist viel besser. Man wird hier sofort herzlich aufgenommen und man fühlt sich wie in einer eigenen IKEA–Familie. Alle Mitarbeiter gehen freundlich und respektvoll mit dir um. Als Azubi wirst du sehr gut betreut, angenommen und bekommst viele Schulungen und Weiterbildungschancen.

Zurück zur Übersicht



Das könnte dich auch interessieren: